Datum

Region

Kategorie

  • familienfreundlich
  • Eintritt frei
  • auch bei Schlechtwetter
  • rollstuhltauglich
zurück (Suche abbrechen)

Andrés Orozco-Estrada . TonkünstlerMit acht Gesangssolisten, zwei gemischten Chören, Kinderchor, großem Orchester und Orgel greift der ehemalige Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada für Mahlers Achte nach den Sternen.


St. Pölten, Festspielhaus St. Pölten

  • Andrés Orozco-Estrada Andrés Orozco-Estrada © Werner Kmetitsch
  • Wiener Singverein Wiener Singverein © Stephan Trierenberg
  • Gumpoldskirchner Spatzen Gumpoldskirchner Spatzen © unbenannt

Eintritt: EUR 45, 39, 34, 28, 12

Beschreibung

Musik/Klassik/Vokal  Seine achte Symphonie hielt Gustav Mahler für sein größtes, bedeutendstes Werk – nicht nur wegen des unerhörten Aufwandes mit acht Gesangssolistinnen und -solisten, zwei gemischten Chören, Kinderchor, großem Orchester und Orgel, sondern wegen ihres gleichsam nach den Sternen greifenden Inhalts. Der mittelalterliche Pfingsthymnus „Veni, creator spiritus“ und der Schluss von Goethes „Faust II“ vereinigen sich zu einer überwältigenden Jubelfeier des Schöpferischen schlechthin. Als Leonard Bernstein 1990 starb, musste er seinen letzten großen Mahler-Zyklus unvollendet hinterlassen. Für die Aufführung kehrt der ehemalige Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada ans Pult der Tonkünstler zurück.

Informationen und Eintrittskarten bei:

Festspielhaus St. Pölten

Kulturbezirk 2
3100 St. Pölten
  • Café im Haus
  • absolut rollstuhltauglich lt. ÖNORM
  • rollstuhltaugliche WC-Anlage
  • Bankomatkassa
weitere Veranstaltungen dieser Stätte

In der Nähe befinden sich folgende Betriebe:

Folgende Betriebe befinden sich in der Nähe:

Essen und TrinkenEssen und Trinken

weitere Betriebe

ÜbernachtenÜbernachten

weitere Betriebe

Niederösterreich-CARD BetriebeNiederösterreich-CARD Betriebe

weitere Betriebe